Maklerverträge (2/2): Alleinvermittlungsauftrag (AV)

Der Alleinvermittlungsauftrag ist ein Exklusivauftrag.

alv

Entstehung und Dauer:
Der Alleinvermittlungsauftrag bedarf der Schriftform und ist im Falle eines Immobilienverkaufs maximal auf 6 Monate und bei Vermietung maximal auf 3 Monate befristet.

Beendigung:
Der Alleinvermittlungsauftrag endet nach Fristablauf, bzw. vorzeitig nur bei Vorliegen eines wichtigen Grundes.

Vorteile:

  • Ihre Immobilie kann mit allen zur Verfügung stehenden Werbemitteln beworben werden und lässt sich dadurch meist rasch verkaufen.
  • Durch eine auf Ihre Wünsche abgestimmte Strategie lässt sich Ihre Immobilie zu einem optimalen Preis verkaufen.
  • Der Makler führt Maßnahmen zur idealen Aufbereitung Ihrer Immobilie, wie z.B. Home Staging, durch. In manchen Fällen ermöglicht dies erst den Verkauf Ihrer Immobilie.
  • Der Makler ist verpflichtet für Sie tätig zu werden.

 

Nachteile:

  • Sie sind für 3 bzw. 6 Monate vertraglich an einen Makler gebunden.
  • Ist dieser Makler nicht in der Lage oder nicht willig Ihr Objekt entsprechend zu vermarkten, verlieren Sie Zeit.
  • Sollten Sie Ihr Objekt selbst verkaufen, müssen Sie dem Makler den vereinbarten Teil der Provision bezahlen.
  • Bewertet der Makler Ihre Immobilie zu hoch, kommt es zu einer geringeren Nachfrage um Ihre Immobilie.

 

Auswirkungen und Beobachtungen:

  • In einem Verkäufermarkt (mehr Nachfrage als Angebot) verkaufen Sie ihre Immobilie auch mit einem Schlichten Maklervertrag.
  • Werden mittels eines SV mehrere Makler beauftragt, so entsteht ein Wettbewerb zwischen den Maklern um Ihre Immobile. Um einen optimalen Verkaufserfolg zu erzielen sollte Ihre Immobilie jedoch im Wettbewerb  mit anderen Immobilien stehen. Die Folge ist, dass der Makler, der Ihre Immobilie am billigsten anbietet, laut den Gesetzen des Marktes den Verkauf abschließen wird. Es liegt auf der Hand, dass dies meist nicht im Sinne des Verkäufers ist.
  • Ein seriöser Kaufmann zieht Vertragssicherheit vor. Diese ist nur bei einem Alleinvermittlungsauftrag gegeben. Die besten, gut ausgelasteten und professionellen Makler werden sich daher nur in Ausnahmefällen auf einen Schlichten Maklervertrag einlassen.
  • Rein juristisch gesehen ist der Schlichte Maklervertrag die einzig rationelle Vertragsform, wirtschaftlich betrachtet ist der Alleinvermittlungsauftrag in den meisten Fällen die beste Lösung. Wir sind der Ansicht, dass ein Immobilienverkauf zuallererst eine wirtschaftliche Transaktion darstellt, welche es zu optimieren gilt.
zurück zur Übersicht